Locker mit Docker – Heute der Mailserver

Ich selbst habe immer Probleme mit den Mailservern. Die mögen mich einfach nicht. Dank dem Tutorial von Tomas Leister konnte ich ihn dann aber doch noch zum laufen bringen.

Nachdem ich aber einen Server Wechsel vorgenommen habe, ging das Spiel von vorn los. Wenn ich den Mist jetzt noch auf anderen Servern machen muss dreh ich am Rad. Also hab ich nun einen Docker Container gebaut der einfach läuft wie ich das gern hätte. Mit Datenbank, Catch all und mehreren Domains. Die Datenbank und Tabellen werden erstellt. Einige Variablen kann man und muss man dem Container mitgeben.

Das ganze steht natürlich in Git und im Docker Hub zur Verfügung.

Hier die Locker mit Docker PlayList auf Youtube

AWS Mail Server.

Zum verrückt werden …

Ich hab auf einer EC2 Instance einen Mailserver aufgesetzt der sich um die Emails der gerösteten Domains kümmern soll.

Dann Postfix und Dovecod konfiguriert. Das ist ja eigentlich recht simpel und schnell gemacht. Aber die Betonung liegt auf eigentlich. Nach ein paar Stunden Gefummel lief dann alles. Getestet hab ich dann in Outlook Email abrufen versenden Fehler frei.
Okay noch eine testmail an mein Google Account.   (Stellt euch den Sound von Zonk vor).

Relay Fehler… narf wtf!!!

Okay nach Stunden länger suche und etlichen Thread rund um das Thema sowie versuche gelesenes zu verwenden, die aber mit meinem Problem nichts zu tun hatten.. zumindest weiß ich das jetzt.

Das Problem ist der Reverse DNS Eintrag. Dieser muss bei Amazon extra beantragt werden. Solang dieser fehlt können keine E-Mails versendet werden.

Großes Kino